Weshalb wir TSSSCHK in der Dose abfüllen
31. Mai 2021

Weshalb wir TSSSCHK in der Dose abfüllen

Das natürliche Soda mit Geschmack in der feschen Dose - wieso wir uns hier aktiv gegen die Glasflasche entschieden haben

TSSSCHK, der neueste Zuwachs der Wonderful Drinks Familie, wird in der Dose abgefüllt. Nun kann man sich berechtigterweise die Frage stellen, wie das funktionieren soll? Nachhaltiger Inhalt in nicht so nachhaltiger Verpackung? Ein guter und vor allem berechtigter Punkt. Denn auch wir haben tatsächlich lange mit uns gerungen. Aber wie alles im Leben gibt es nicht immer richtig oder falsch, schwarz oder weiß. Wir wollen Euch gegenüber offen und transparent sein, weswegen wir uns auch dazu entschlossen haben, dem Thema Dose einen eigenen Blogbeitrag zu widmen. 

Nur wenige Gebindemöglichkeiten sind für unsere Wonderful Drinks geeignet

Wir stehen bei all unseren Getränken grundsätzlich vor der Herausforderung, dass wir in den Gebindemöglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Da wir keine Haltbarmacher oder sonstige Zusätze sowie nur rein ungefilterte Säfte, die nicht vorab pasteurisiert werden, verwenden, fallen PET oder Plastik für uns als Option gleich schon einmal weg. Einzig für ICH BIN WAS?ER könnten wir auf Tetrapack bzw. Karton ausweichen, weil es sich um ein stilles Produkt handelt.

Glas ist und bleibt aufgrund seiner Undurchlässigkeit nach innen und nach außen somit das beste Gebinde für unseren Inhalt.

Zum Thema Einweg- und Mehrwegglas haben wir bereits einen eigenen Blogbeitrag geschrieben. Hier ist und bleibt es unser Ziel irgendwann ganz auf Mehrweg umzusteigen. Im Hintergrund arbeiten wir bereits fleißig daran, in dieser Hinsicht mittelfristig nachhaltiger zu werden. Da dies einen hohen Kapitalbedarf benötigt, ist das ein Projekt, das gut geplant werden muss und nur bei hohen und stabilen Absätzen möglich ist. Mehr Hintergründe dazu erfährst du hier in unserem Blogbeitrag "Der harte Weg zur Pfandflasche"

Die Vorteile der Dose - einfacher Transport für mehr Exportmöglichkeiten 

Vor allem im Export ist Einwegglas ebenfalls keine unbedingt nachhaltige Option. Die Transportkosten sind sehr hoch, weil das Glas besonders schwer und schwierig im Handling ist. Es kann leicht zu Bruch kommen und die so entstandenen Scherben können eine gesamte Lieferung beeinträchtigen. Die Dose hingegen ist leichter zu transportieren, kann nicht zerbrechen und ist auch handlicher in der Logistik

Bereits seit unserem zweiten Geschäftsjahr exportieren wir ins Ausland, weshalb uns das Thema auch schon länger begleitet. Seit dem letzten Jahr exportieren wir zudem auch nach Großbritannien, wo die Glasflasche keinen besonders hohen Stellenwert hat. Im Gegenteil: dort wird von der Mehrheit der Bevölkerung die Dose akzeptiert und vor allem auch präferiert. Der Fokus für die Vertreibung von TSSSCHK liegt demnach auf unseren Exportmärkte.

Generell ist die Dose leicht und kann nicht einfach kaputt gehen. Sie hat eine Recyclingquote von 96% und wird zudem auch an öffentlichen Plätzen, wie zum Beispiel bei Festivals und Events, zum Großteil bevorzugt. Glasflaschen werden auf großen Veranstaltungen aufgrund der erhöhten Bruchgefahr hingegen als gefährlich eingestuft und werden demnach meistens abgelehnt. 

All das waren Argumente, die uns letztes Jahr während der Entwicklung von TSSSCHK davon überzeugt haben, den Schritt zu wagen in der Dose abzufüllen. TSSSCHK ist ein Produkt, das preislich so positioniert ist, dass wir in die Breite gehen können. Damit hat es umso mehr Sinn gemacht, hierfür ein Gebinde zu wählen, das diese Positionierung unterstützt und für die Zielgruppe am meisten Sinn macht. Die Dose ist klein und handlich und kommt noch dazu im einem sehr cleanen und dennoch auffälligem Branding, das das Getränk automatisch jung und hipp macht. 

Da PET, Plastik und Tetrapack, aus den bereits oben genannten Gründen, keine Option für uns sind, ist die Dose also die einzige Alternative, die uns anstatt von Glas zur Verfügung steht. Und in Anbetracht der vielen positiven Punkte, die mit der Abfüllung in der Dose miteinher gehen, haben wir uns selbst bereits an den Gedanken gewöhnt und sind sehr stolz auf unser neuestes Produkt. 

Die blanke Wahrheit - Nachhaltigkeit kostet Geld und Zeit 

Wir sind uns natürlich bewusst, dass die Entscheidung, TSSSCHK in der Dose zu verkaufen, unter Umständen auch auf Kritik stoßen wird.

Dabei ist aber zu beachten, dass wir von Anfang an nie behauptet haben, überall  zu 100% nachhaltig sein zu können.

Es wäre aufgrund unserer Kostenstruktur und der Tatsache, dass wir bis ins Jahr 2019 komplett eigentümerfinanziert waren, ein nicht einzulösendes Versprechen. Wir haben unseren Fokus daher von Anfang an zuerst auf die Qualität und Nachhaltigkeit, bezogen auf den Inhalt, gelegt. Hier arbeiten wir von Beginn an nach kompromisslosen Prinzipien. Denn eines ist und bleibt klar: beim Inhalt werden wir unserer Philosophie immer treu bleiben und nie auf zugesetzten Zucker oder sonstige Zusatzstoffe, wie Aromen oder Konzentrate, zurückgreifen.

Bis wir also genügend Absatz machen, müssen wir leider woanders Abstriche machen. Dennoch versuchen wir immer und überall, sofern es uns kostentechnisch möglich ist, die nachhaltige Variante zu beziehen, egal ob bei Marketingmaterialien, Merchandise oder auch Verpackungen.  

Hier wollen wir ehrlich und transparent sein und keine Ausreden erfinden oder Erwartungen wecken, die wir nicht erfüllen können.

In allen Bereichen nachhaltig zu sein, muss man sich eben leisten können und in der Gesamtheit ist das leider sehr komplex und kapitalintensiv. Der Preis dafür wird vom Konsumenten aber leider nur bedingt mitgetragen, weshalb dem Endkonsumenten die Schwierigkeiten einer nachhaltigen Unternehmensführung oft gar nicht so bewusst sind.

 

Solltet ihr dazu Feedback oder auch gute Ideen haben, könnt ihr uns jederzeit schreiben. Wir  freuen wir uns sehr über Euren Input, weil eines steht fest: gemeinsam können wir so einiges schaffen! Falls Ihr Euch fragt, was es mit dem besonderen Namen TSSSCHK auf sich hat, könnte auf der Produktseite fündig werden ... hier geht's direkt zur Antwort!

Jetzt zum Newsletter anmelden und 1 von 5 Überraschungspaketen gewinnen!

Das neueste Getränk der Wonderful Drinks Familie steht in den Startlöchern! Sei einer der ersten, der es probieren darf und dafür ein exklusives Samplingpaket zu sich nach Hause geschickt bekommt. Natürlich sind wir unserer Philosophie weiterhin treu geblieben: das Produkt ist zu 100% Bio, ganz ohne zugesetzten Zucker und voller Geschmack – mehr verraten wir aber noch nicht, also anmelden und Daumen drücken!